Tanz der Dankbarkeit

Das berühmte Haar in der Suppe finden. Ärger, Groll und Jammern. Selbstzweifel und das Gefühl, zu kurz zu kommen.

Tatsächlich, wohl jeder Mensch kennt es, sich auf diese Weise aufzuregen. Es ist menschlich, so tickt unser Gehirn nun mal. Aber zum Glück ist dies nur die eine Sicht der Dinge. Die andere geht so: Ich entscheide mich, meinen Blick bewusst auf das zu richten, was gut läuft. Ich sehe das Schöne, denn es ist Teil des Ganzen. Ich schaue auf das, was ich bisher alles schon geschafft habe und spüre so meine Kraft. Ich freue mich im Hier und Jetzt: Da ist das nette Gespräch mit der Kollegin, das Lachen mit Freunden, der höfliche Fremde, der die Tür aufhält. Da ist frische Luft und klares Wasser, gutes Essen und Schwimmen im kühlen See, die vibrierende Lebendigkeit in uns und um uns herum. Die vielen täglichen Wunder des Lebens sehen und schätzen zu lernen führt zu tiefem inneren Frieden, macht wohlwollend, großzügig und heiter. Ein heilender Strom des achtsamen Gebens und Nehmens entsteht, ein kraftvoller Tanz der Dankbarkeit. Fühle dich eingeladen!

„Der erste Friede, der Wichtigste, ist der, welcher in die Seelen der Menschen einzieht, wenn sie ihre Verwandtschaft, ihre Harmonie mit dem Universum begreifen.“ (Black Elk)

DanseVita-Tanzworkshops am Sonntag, den 18. September 2022
1. Workshop 11:00 bis 13:30 Uhr
2. Workshop 15:00 bis 17:30 Uhr
im Bürgerhaus Reinhardskirche, Jakob-Rullmann-Straße 6, 63454 Hanau.
Kosten: 30 Euro

Für die Anmeldung sende eine E-Mail an: hallo@tanzmück.de
und teile mir bitte auch die gewünschte Uhrzeit mit.
Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist auf max. 20 Personen pro Workshop begrenzt.

…Bitte ein kleines Teelicht mitbringen!

Und hier zur Einstimmung: Beautiful World – In The Beginning (2016 Ext.Originalmix By Marc Eliow) HD